Schulbrief November 2019

Liebe Eltern,

Der Tag der offenen Tür war ein gelungener Nachmittag, sehr gut besucht und wir konnten  unsere Schule präsentieren, so dass neue Eltern und Kinder einen guten Eindruck gewinnen konnten. Ich möchte mich bei den vielen Helferinnen und Helfern bedanken, die engagiert in der Cafeteria mitgeholfen haben oder das Fest mit Kuchen- oder Waffelteigspenden bereichert haben.

Auch fanden im November die Lernentwicklungsgespräche für die 4. Klassen und die Vorschulklassen statt. Deswegen hatten  die Kinder der 4. Klasse bzw. der Vorschulklasse einen Tag „schulfrei“. Wir bieten natürlich eine Betreuung für die Kinder an, die in die Schule kommen. Bitte melden Sie hierfür Ihre Kinder immer rechtzeitig und zuverlässig an. Es ist schwierig für uns, wenn nicht angemeldete Kinder kommen und noch schwieriger, wenn angemeldete Kinder nicht kommen. Wenn sich bei Ihnen der Bedarf kurzfristig ändert, geben Sie uns bitte in jedem Fall Bescheid!

 Weiterführende Schulen stellen sich gesammelt auf „Marktplätzen“ vor

Anfang nächsten Jahres werden Eltern von den Viertklässlern wieder vor der Wahl stehen: In der Anmeldewoche vom 3. bis 7. Februar müssen sie entscheiden, auf welche weiterführende Schule ihr Kind künftig gehen soll. Um Eltern die Entscheidung zu erleichtern, laden die staatlichen weiterführenden Schulen vor der Anmelderunde zu zahlreichen Informationsveranstaltungen und „Tagen der offenen Tür“ ein. Ergänzend dazu finden in den Bezirken und Stadtteilen im November sogenannte „Marktplätze“ statt, auf denen sich mehrere Schulen gesammelt vorstellen.

Wir starten mit viel Vorfreude in die Vorweihnachtszeit. Am 29. November findet das traditionelle Weihnachtsbasteln an der Schule statt. Außerdem stimmen wir uns am 02. und am 16. Dezember mit einem gemeinsamen Weihnachtssingen aller Kinder in der Aula auf die Weihnachtszeit ein.

Ein ganz herzliches Dankeschön möchte ich an Familie Disha richten, die uns seit mehreren Jahren einen wunderschönen Tannenbaum für die Pausenhalle beschert.

Bussituation

leider hat sich kurzfristig ergeben, dass der Oortkartenweg nicht wie geplant seit diesem Montag wieder normal  befahren werden kann. Somit kann die 222 mit den zwei Fahrten ab Hofschläger Deich nicht über den Ochsenwerder Norderdeich fahren. Um trotzdem den Kindern aus diesem Bereich eine Fahrtmöglich nach Bergedorf anbieten zu können, haben wir ab kommenden Montag die morgendliche Fahrt ab Overwerder bzw. Elversweg wie bis letzte Woche auch um 16 Minuten vorverlegt, damit an der Wulfsbrücke für Kinder, die nach Bergedorf zu den Schulen wollen, Anschluss besteht. Abfahrt ab Overwerder ist dann 06:31 statt 06:47 Uhr und ab Elversweg um 06:44 Uhr statt 07:00 Uhr. Bis zum 14.12.2019 gilt der Fahrplan.

Das Kollegium der Schule Ochsenwerder wünscht Ihnen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit!

Ihre Ingrid Reinhard

 

Umweltschule in Europa

Ausgezeichnet: Wir dürfen uns für zwei Jahre „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ nennen
Am 17.Juni 2019 war es soweit: Wir wurden für zwei Jahre als eine von gut 60 Hamburger Schulen mit dem Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ ausgezeichnet. Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule ist eine Ausschreibung der internationalen Umweltbildungsorganisation Foundation for Environmental Education. Etwa 50.000 Schulen aus mehr als 68 Staaten beteiligen sich weltweit an der Ausschreibung. Um als Umweltschule ausgezeichnet zu werden, bewirbt man sich eine Schule mit zwei Handlungsfeldern zur Förderung der Umweltverträglichkeit der Schule und der Bildung für nachhaltige Entwicklung.
In unserem ersten Handlungsfeld ging es darum, unser neues Schulgelände zu gestalten: Regelmäßig pflanzen nun die DrittklässlerInnen Frühblüher-Zwiebeln, damit das Gelände gleich im Frühjahr farbenfroh und einladend für Insekten wirkt. Die Füchse-Klasse hat mit tatkräftiger Elternunterstützung ein Insektenhotel gebaut, im Rahmen des neuen WP-Kurses „Natur und Garten“ in Jg.1 & 2 wurden Beete angelegt und bewirtschaftet zudem lernen Kinder im WP-Kurs „Bienenschule“ zu Bienen und weiteren Bestäubern und deren Schutz.
Im zweiten Handlungsfeld schützen wir mit vielfältigen Maßnahmen unser Klima: Die Mülltrennung wurde in allen Klassen- und Fachräumen eingeführt, die SchülerInnen entsorgen das Altpapier und die Wertstoffe selbstständig. Die gesamte Schule nimmt im Frühjahr jeden Jahres an „Hamburg räumt auf!“ teil und so gut wie alle Kinder nutzen eine Brotdose und wiederverwendbare Trinkflasche, außerdem wurde ein Wasserspender installiert. Alle SchülerInnen in Jg. 3 lernen beim Aktionstag „Klimafrühstück“, wie man durch seine Ernährung das Klima schützen kann; im JÜ-Kurs „Umweltschule“ erforschen alle SchülerInnen aus Jg. 3 & 4 den Klimawandel. Einer dieser Kurse organisiert federführend die im Herbst jeden Jahres stattfindenden Aktionstage „Zu Fuß zur Schule“.
Die wehende Umweltschul-Fahne am Eingang unserer Schule symbolisiert diese hohe Güte unserer bisher geleisteten Arbeit in Sachen Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz. Wir ruhen uns aber nicht diesen Lorbeeren aus, sondern schmieden schon an Plänen für eine Re-Zertifizierung als Umweltschule im Sommer 2021: Geplant ist u. a. eine schulweite Umwelt-Projektwoche im Mai 2020. Seien Sie gespannt!



Auszeichungsveranstaltung der Umweltschulen am 17. Juni auf dem Gut Karlshöhe
Foto Markus Scholz

Schulbrief – September 2019

Liebe Eltern,
das Schuljahr hat begonnen und ich möchte die Gelegenheit nutzen, mich bei Ihnen vorzustellen.
Mein Name ist Ingrid Reinhard und ich bin seit diesem Schuljahr Schulleiterin der Schule Ochsenwerder. In den letzten 11 Jahren habe ich an einer großen Grundschule in Wilhelmsburg als Stellvertreterin gearbeitet, die Elbinselschule als Neugründung habe ich mit dem damaligen Schulleiter aufgebaut. Meine ganz unterschiedlichen Erfahrungen möchte ich in meine neue Aufgabe als Leitung einbringen. Als neues Mitglied bin ich an der Schule herzlich aufgenommen worden und ich freue mich, gemeinsam mit dem engagierten Kollegium, die bevorstehenden Aufgaben zu bewältigen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen und den Kindern.
In diesem Schuljahr haben wir 60 Kinder in die 1. Klasse und 40 Kinder in die Vorschule eingeschult. Wie immer war es für alle ein aufregender Tag und wir hoffen, dass alle einen schönen Einschulungstag hatten, den sie gern in Erinnerung behalten. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle, die zum Gelingen unserer Einschulung beigetragen haben, insbesondere die Eltern, die uns Erwachsene mit Getränken gut versorgt haben.
Ebenfalls neu an der Schule ist Frau Näveke, Klassenlehrerin der 1. Klasse/Fledermäuse. Die zweite 1. Klasse/Möwen wird von Frau Sembach geleitet. Die dritte 1.Klasse/Igel ist mit der Klassenlehrerin Frau Zelm versorgt. Insgesamt ist die Schule Ochsenwerder personell gut und komplett aufgestellt – Dank der guten Vorbereitung von Frau Damaschun, die jetzt weiterhin die stellvertretende Schulleiterin ist.
Das Sommerfest war dank des Einsatzes vieler aktiver Eltern und des Elternrates ein voller Erfolg. Die Kinder haben die anspruchsvollen

und spannenden Stationen gerne genutzt. Vielen Dank an dieser Stelle für Ihren Einsatz!
Die ersten Termine stehen – die Elternvollversammlung findet am 17. September um 19.00 Uhr in der Aula statt. Sie sind herzlich eingeladen! Im Anschluss tagt der neue Elternrat. Eine Einladung haben Sie bereits über die Ranzenpost erhalten. Ebenfalls über die Ranzenpost ist Ihnen eine Übersicht zu den Terminen des Schuljahres zugegangen.

Und noch ein paar aktuelle Termine:
28.08.+03.09.2019 – Schulfotograf
17.09.2019 – Elternvollversammlung
03.10.-18.10.2019 – Herbstferien
08.11.2019 – Tag der offenen Tür
29.11.2019 – Basteltag

Ich wünsche Ihnen und ihren Kindern ein gelingendes und schönes Schuljahr!

Ihre
Ingrid Reinhard

Einschulung 2019

Am 12. und 13. August wurden unsere neuen Vorschüler und Erstklässler eingeschult. Die Eichhörnchen und die Eulen, unsere Vorschüler, bekamen Paten aus den 3. Klassen an die Seite gestellt. Eine Besonderheit in diesem Jahr ist, dass wir drei 1. Klassen eingeschult haben: Die Fledermäuse, die Igel und die Möwen. Sie werden von Paten der 4. Klassen betreut.
Das Theaterstück wurde in diesem Jahr von den Wölfen (3a) aufgeführt: „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“.

Sommerfest 2019

Das Sommerfest 2019 war wieder ein voller Erfolg. Die Eltern haben so einiges auf Beine gestellt. Mal ging es um Geschicklichkeit, mal um Schnelligkeit. Weiterhin wurde gerätselt, geforscht, gefühlt, experimentiert oder gebastelt. Und natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt.